Alle Artikel

Space-Varianten

Tabelle 53. Verfügbarkeit - Legacy Tarife


Überblick

Es gibt vier verschiedene Space-Varianten in Wrike:

  • Persönlich

  • Privat

  • Öffentlich

  • Gesperrt

Hinweis

Gesperrte Spaces sind nur für Nutzer mit Enterprise Pinnacle Accounts verfügbar.

Worin unterscheiden sich Space-Varianten?

Persönlicher Space

Persönliche Spaces werden automatisch in Ihrem Workspace erstellt wenn Sie einem Account beitreten. Ein Persönlicher Space wird nur mit Ihnen persönlich geteilt, sodass kein anderer Nutzer im Account darauf zugreifen kann.

Sie können Ihren Persönlichen Space benutzen, um Ihre Arbeit zu organisieren. Er enthält die vorab erstellten Smart-Ordner Meine To-dos, wo Sie die Ihnen zugewiesenen Aufgaben finden sowie Von mir erstellt, wo Sie alle Aufgaben sehen, die Sie selbst erstellt haben.

Privater Space

Mit Privaten Spaces können bestimmte Teams, Abteilungen und Nutzergruppen ihre Arbeit in einem Umfeld organisieren und verwalten, das an ihre jeweiligen Bedürfnisse angepasst ist.

  • Private Spaces können von Nutzern, die keine Mitglieder dieser Spaces sind, nicht gesehen werden.

  • Um einem Privaten Space beizutreten, müssen Sie vom jeweiligen Space-Administrator eingeladen werden.

  • Als Mitglied eines Privaten Space können Sie den gesamten Inhalt des Space ansehen (sofern vererbtes Teilen nicht ausgeschaltet ist).

  • Private Spaces, denen Sie beitreten, werden auf ihrer Homepage sichtbar.

  • Als Space-Mitglied können Sie im Space befindliche Ordner, Projekte und Aufgaben mit Nutzern außerhalb des Space teilen, sofern dies nicht durch Ihren Lizenztyp oder Ihre Zugangsrolle beschränkt wird.

Öffentlicher Space

Mit Öffentlichen Spaces können Sie Unternehmensdaten verwalten und organisieren, die intern geteilt werden und allen Teams zugängig sein sollen.

  • Alle Account-Nutzer, außer Externe Nutzer und Gastnutzer, können die Inhalte Öffentlicher Spaces einsehen, ohne Mitglied im Space zu werden (es sei denn, vererbtes Teilen ist deaktiviert).

  • Öffentliche Spaces, denen Sie beitreten, werden auf ihrer Homepage sichtbar.

  • Als Space-Mitglied können Sie im Space befindliche Ordner, Projekte und Aufgaben mit Nutzern außerhalb des Space teilen, sofern dies nicht durch Ihren Lizenztyp oder Ihre Zugangsrolle beschränkt wird.

Gesperrter Space

Gesperrte Spaces sind eingeschränkte, sichere Spaces für vertrauliche Zusammenarbeit, z. B. auf Vorstands- oder Geschäftsführungsebene. Gesperrte Spaces können auch verwendet werden, um isolierte Arbeitsbereiche für separate Kunden zu schaffen.

  • Gesperrte Spaces sind für Nicht-Mitglieder dieser Spaces unsichtbar, und ihr Inhalt kann nicht außerhalb des Space geteilt werden.

  • Admins gesperrter Spaces müssen auch Account-Admins sein, um Nutzer in den Space einladen zu können. Normale Nutzer können Administratoren gesperrter Spaces sein, sie können jedoch keine Nutzer in den Space einladen.

  • Wenn Sie eine Aufgabe zuweisen, einen Kollegen @erwähnen und einen Follower zu einer Aufgabe, einem Projekt oder einem Ordner in einem gesperrten Space hinzufügen, sehen Sie bei der Nutzerauswahl nur Mitglieder des gesperrten Space als mögliche Optionen.

Nach oben