Alle Artikel

Projektfortschritt

Projektfortschritt ist auf Business-Accounts und höher verfügbar. Alle Nutzer, einschließlich Gastnutzer, können den Projektfortschritt sehen.

Überblick

Wrike benutzt ausgewählte Kennzahlen, um automatisch den Fortschritt Ihrer Projekte zu errechnen und in Echtzeit zu aktualisieren. Dazu wird ein Projektfortschritts-Balken wie folgt angezeigt:

Diese Seite enthält eine Übersicht darüber, wie der Projektfortschritt berechnet wird, welche Kennzahlen dazu verwendet werden und wie man im Wrike Workspace den Fortschritt einsehen kann. Um zu erfahren, wie der Projektfortschritt in der Android-App funktioniert, besuchen Sie bitte unsere Übersichts-Seite für die Android-App.

Wichtige Informationen

  • Aufgaben, die in den Unterordnern und Teilprojekten eines Projekts enthalten sind, werden bei der Berechnung des Projektfortschritts berücksichtigt.
  • Zurückgestellte und stornierte Aufgaben haben keinen Einfluss auf den Projektfortschritt.
  • Markieren Sie wichtige Projekte, um bequem Informationen zu ihrem Fortschritt zu erhalten.
  • Möglicherweise haben Sie in Ihrer Android-App und der Wrike-Webversion unterschiedliche Fortschrittskennzahlen aktiviert. Daher könnten die Fortschrittswerte unterschiedlich sein.

Projektfortschritt aktivieren/deaktivieren

Im Wrike-Workspace können alle Nutzer – außer Externe Nutzer und Gastnutzer – den Projektfortschritt aktivieren/deaktivieren; eventuell ist dieses Recht jedoch in ihrer jeweiligen Zugangsrolle deaktiviert.

Der Projektfortschritt ist standardmäßig für alle Projekte deaktiviert und muss manuell aktiviert werden.
Um für mehrere Projekte gleichzeitig den Projektfortschritt im Workspace zu aktivieren oder deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf einen Space, Ordner oder ein Projekt, das alle Projekte enthält, für die Sie den Fortschritt aktivieren oder deaktivieren möchten. 1
  2. Wechseln Sie zur Tabellenansicht2
  3. Finden Sie die Spalte „Fortschritt“ 3. Ist die Spalte nicht zu sehen, klicken Sie auf das Zahnradsymbol in der linken oberen Ecke der Tabelle und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Fortschritt“, um diese Spalte in die Tabelle einzufügen.
  4. Klicken Sie auf das Pfeilspitzen-Symbol 44 neben dem Namen der Spalte.
  5. Wählen Sie „Für alle Projekte aktivieren/deaktivieren“. 5
  6. Bestätigen Sie Ihre Entscheidung im nun angezeigten Pop-up-Fenster.

Die Fortschrittsfunktion ist für alle Projekte, die sich derzeit in der Tabellenansicht befinden, aktiviert/deaktiviert.
Der Projektfortschritt kann auch für einzelne Projekte im Workspace aktiviert/deaktiviert werden, indem man die Projektkennzahlen deaktiviert.

Project_Progress_-_Enable_Progress.png

Auf das Fortschritt-Panel zugreifen

So kommen Sie zum Projektfortschritts-Panel:

  1. Öffnen Sie das Info-Panel des Projekts.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Fortschritt (ein rechteckiges Symbol mit einem Prozentwert, der den aktuellen Fortschritt anzeigt) in der oberen rechten Ecke. 

Verfügbare Fortschritts-Kennzahlen

Zur Bewertung des Projektfortschritts stehen zwei Kennzahlen zur Verfügung. Sie können beide zusammen oder auch einzeln aktiviert werden. Nur aktive (aktivierte) Kennzahlen werden zur Beurteilung des Gesamtfortschritts hochgezählt.

Kennzahl

Wie sie berechnet wird

Beispiel

Fortschritt gemäß Anzahl erledigter Aufgaben

Die Anzahl der erledigten Aufgaben wird durch die Gesamtzahl der Aufgaben dividiert und das Ergebnis mit 100 % multipliziert.

  • Ihr Projekt hat 10 Aufgaben.
  • Drei davon sind erledigt.

Der Fortschritt gemäß Anzahl errechnet sich als
(3 / 10) * 100 % = 30 %

Fortschritt gemessen an Dauer der erledigten Aufgaben

Die Dauer der erledigten Aufgaben wird durch die Gesamtdauer der Aufgaben im Projekt dividiert und das Ergebnis mit 100 % multipliziert.

Hinweis: Wenn für die Aufgaben eines Projekts eine Dauer von 0 oder nichts angegeben ist, wird für diese auf Dauer basierte Fortschritts-Kennzahl 100 % errechnet.

  • Ihr Projekt hat 3 Aufgaben.
  • Die Dauer dieser Aufgaben beträgt 1, 2 bzw. 3 Tage.
  • Gesamtdauer der Aufgaben beträgt 1 + 2 + 5 = 8
  • Die zweitägige Aufgabe ist erledigt.

Fortschritt gemäß Dauer errechnet sich wie folgt:

  • 2 Tage (Dauer der erledigten Aufgaben) / 8 Tage (Gesamtdauer) * 100 % = 25 %

Gesamtfortschritt

Alle aktiven (aktivierten) Kennzahlen werden addiert und das Ergebnis wird durch die Anzahl der aktiven Kennzahlen dividiert.

  • Beide Kennzahlen sind aktiviert.
  • Fortschritt nach Anzahl der Aufgaben = 30 %.
  • Fortschritt nach Dauer = 26 %.

Gesamtfortschritt errechnet sich aus:

  • (30 % (Fortschritt nach Anzahl) + 26 % (Fortschritt nach Dauer)) / 2 = 28 %

 

Fortschritts-Kennzahlen aktivieren/deaktivieren

Im Wrike-Workspace können alle Nutzer – außer Externe Nutzer und Gastnutzer – die Fortschrittskennzahlen aktivieren/deaktivieren; eventuell ist dieses Recht jedoch in ihrer jeweiligen  Zugangsrolle deaktiviert.

  1. Öffnen Sie das Fortschritt-Panel.
  2. Ticken Sie das Kontrollkästchen links neben der Kennzahl an (bzw. Tick entfernen), die Sie aktivieren (bzw. deaktivieren) möchten.

Farbkodierung für Projektverlauf

Wenn Sie die Farbcodierung aktivieren, werden der Fortschrittsbalken und die Kopfzeile des Fortschritt-Panels in der Farbe angezeigt, die dem aktuellen Fortschritt entspricht. Stimmen die Fortschrittsfarbe und der Status eines Projekts nicht überein, schlägt Wrike vor, dass Sie den Status ändern.

So aktivieren Sie die Farbcodierung:

  1. Öffnen Sie das Fortschritt-Panel.
  2. Ticken Sie das Kästchen links neben „Projektverlauf“ an.

Je nach Fortschritt können Projekte vier verschiedene Farben haben:

  • Grün: Ist nicht überfällig und hat Null Risiken.
  • Gelb: Ist nicht überfällig und hat mindestens ein Risiko, aber nicht alle Risiken.
  • Rot: Ist überfällig oder enthält alle Risiken.
  • Grau: Abgebrochen, erledigt oder zurückgestellte Projektstatus oder Termine sind falsch (z. B. das Enddatum liegt vor dem Startdatum).

🖐Hinweis: Bei deaktivierter Farbcodierung oder wenn das Projekt keinen Start- oder Fälligkeitsdatum hat, ist die Fortschrittsanzeige blau.

Projektrisiken

  • Die Abweichung beträgt mehr als 25 %.
  • Mindestens eine Aufgabe in einem Projekt ist überfällig.
  • Das Fälligkeitsdatum mindestens einer Aufgabe in einem Projekt liegt nach dem Beendigungsdatum des Projekts.

Abweichung

Die Abweichung zeigt an, ob Ihr Projekt auf Kurs ist. Eine große Abweichung bedeutet, dass sich der tatsächliche Fortschritt und der geplante Fortschritt stark unterscheiden.

Die Abweichung wird wie folgt berechnet:

Abweichung = (1 – Ist-Fortschritt / Soll-Fortschritt) * 100 %

Dabei gilt:

  • Der Soll-Fortschritt ist die Anzahl der Tage, die seit Projektbeginn vergangen sind, geteilt durch die Projektdauer.
  • Der Ist-Fortschritt ist der Fortschritt, der auf der Grundlage von aktiven Kennzahlen berechnet wird.
0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

Nach oben