Alle Artikel

Team Tarif: Ansichten verwenden, um Arbeitselemente zu überwachen

Tabelle 4. Verfügbarkeit

Free

Professional

Team

Business Plus

Enterprise Standard

Enterprise Pinnacle


Überblick

Ansichten sind die verschiedenen Optionen dafür, wie Elemente innerhalb eines Projekt angezeigt werden können. Die Ansichtsoptionen erscheinen, wenn man auf einen Projektnamen klickt.

Im Wrike Team Tarif können Sie Ihre Arbeit in den folgenden Ansichten anzeigen:

  • Tabellenansicht

  • Board-Ansicht

  • Kalender-Ansicht

  • Analytik-Ansicht

  • Gantt-Diagramm

  • Datei-Ansicht

Tipp

Sie können Ihrem Projekt beliebig viele Ansichten zuweisen. Beim Erstellen einer Ansicht können Sie auswählen, ob diese Ansicht für alle Personen in diesem Space oder nur für Sie persönlich sichtbar sein soll.

Einem Projekt eine Ansicht hinzufügen

Nachdem Sie ein Projekt erstellt haben, können Sie ihm Ansichten hinzufügen, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Hinweis

Gastnutzer können keine neuen Ansichten zu Projekten hinzufügen, die mit ihnen geteilt werden, aber sie können das Filtern und Sortieren nach vorhandenen Ansichten anpassen.

So fügen Sie Ihrem Projekt eine neue Ansicht hinzu:

  1. Öffnen Sie ein Projekt von der Seitenleiste aus.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle neben den vorhandenen Ansichten.

  3. Wählen Sie +Ansicht hinzufügen , um eine neue Ansicht zu erstellen, oder wählen Sie eine vorhandene Ansicht aus der Liste.

  4. In dem sich öffnenden Fenster werden Sie aufgefordert: den Ansichts-Typ zu wählen, einen Namen für diese Ansicht hinzuzufügen, und zu entscheiden, ob er für alle Nutzer (öffentlich) oder nur für Sie (privat) sichtbar sein soll.

  5. Klicken Sie auf Erstellen.

team_create_view.gif

Die Ansicht wird erstellt und Sie können mit der Anpassung beginnen, indem Sie Filter anwenden und die Sortierreihenfolge ändern.

Tipp

Auch wenn Wrike das Namensfeld mit dem Standard-Ansichtsnamen ausfüllt, empfehlen wir Ihnen, beschreibende Namen für Ihre Ansichten zu verwenden, z. B. Freigabe-Kalender statt nur Kalender oder Teamleistung: Q1 anstelle von Analytik.

Tabellenansicht

Mit der Tabellenansicht können Sie Ihre Arbeit in einem Tabellen-Format überwachen und verwalten. Mithilfe der Tabellenansicht können Sie außerdem benutzerdefinierte Felder für Ihre Projekte hinzufügen, bearbeiten und verwalten.

team_table_1.gif

Sie können Ihrem Projekt beliebige Spalten hinzufügen, um den Fortschritt zu verfolgen. In Wrike können Sie Standardfelder zusammen mit benutzerdefinierten Feldern verwenden.

team_table_2.gif

Sie können sowohl neue Elemente erstellen als auch die Informationen zu bestehenden Elementen in Ihrem Projekt anpassen.

team_table_3.gif

Sie können Elemente, die Sie in dieser Ansicht sehen, sortieren und filtern. Ferner können Sie Spalten per Drag-and-drop verschieben, um die Ansicht anzupassen.

team_table_4.gif

Board-Ansicht

Gruppieren Sie alle Aufgaben in Ihrem Projekt auf einem Board im Kanban-Stil. Sie können Aufgaben per Drag-and-drop verschieben, um ihren Status zu ändern, und angehängte Dateien als Miniaturansichten sehen, ohne die Aufgabe öffnen zu müssen.

In der Board-Ansicht sind alle Elemente Ihres Projekts gemäß ihrem Status in Spalten gegliedert.

In der Board-Ansicht können Sie:

  • Sehen, an welchen Elementen gearbeitet werden muss;

  • Erfahren Sie, wie viel Zeit ein Element im aktuellen Status verbracht hat 1

  • Die Element-Status ändern, indem Sie die Aufgabe per Drag-and-drop von einer Spalte zur anderen verschieben;

  • Neue Elemente im gewünschten Status anlegen 2

  • Aufgabenverantwortliche ändern 3

Sie können festlegen, was angezeigt wird, indem Sie Filter 4 verwenden und benutzerdefinierte Felder 5 und Miniaturansichten hinzufügen.

team_board.png

Ferner können Sie direkt aus der Board-Ansicht Änderungen an Ihrem Space-Arbeitsablauf vornehmen 6. Sie können neue Status hinzufügen, vorhandene löschen und einige Status umbenennen, um sie mit Ihrem Team-Arbeitsablauf in Einklang zu bringen. Hier erfahren Sie mehr über Status und Arbeitsabläufe.

Gantt-Diagramm

Mit dem Gantt-Diagramm können Sie die zeitliche Planung der Aufgaben in Ihrem Projekt sehen und Ihre Projekt-Zeitleiste schnell und bequem ändern.

Die Zeitleiste auf der rechten Seite des Diagramms zeigt die geplanten Elemente in Form von Balken, die sich vom Start- bis zum Enddatum erstrecken. Die Tabelle auf der linken Seite der Ansicht zeigt alle Elemente, einschließlich Elemente, die noch nicht zeitlich geplant sind.

Standardmäßig werden Aufgaben in der Farbe dargestellt, die ihrem Status im Zeitleisten-Bereich des Diagramms entspricht. Der Name eines Projekts wird auf der Zeitleiste angezeigt. Unterhalb des Ordnernamens erscheint eine Klammer. Die Farbe einer Projekt-Klammer hängt vom Projekt-Status ab. Der umklammerte Bereich reicht vom frühesten Startdatum bis zum Enddatum des letzten Elements innerhalb des Projekts, auch wenn das Projekt eigene Start- und Endtermine hat.

Vom Gantt-Diagramm aus können Sie:

  • Elemente erstellen, bearbeiten und löschen;

  • Elemente neu planen;

  • Vorgänger und Anfangseinschränkungen zu Elementen hinzufügen;

  • Abhängigkeiten hinzufügen;

  • Snapshots erstellen und sie mit Personen innerhalb und außerhalb des Teams teilen.

team_gantt.png

Tipp

Klicken Sie hier, um mehr über das Gantt-Diagramm in Wrike zu erfahren.

Analytik-Ansicht

Die Analytik-Ansicht stellt aufgabenbezogene Daten in einer leicht verständlichen Infografik dar.

Beim Wechsel in die Analytik-Ansicht werden die folgenden Widgets angezeigt:

  • Anzahl der aktiven Aufgaben

  • Anzahl der überfälligen Aufgaben

  • Anzahl der Aufgaben nach Status

  • Aufgaben nach Verantwortlichen

  • Fertigstellungsquote in %

team_analytics.png

Tipp

Sie können mithilfe vordefinierter Filter und benutzerdefinierter Felder filtern, was Sie in dieser Ansicht sehen.

Datei-Ansicht

Verwenden Sie die Dateiansicht, um alle Dateien in Ihrem Projekt an einem Ort anzuzeigen.

Sie können den Anzeigemodus ändern sowie filtern, was Sie in dieser Ansicht sehen.

Ferner können Sie einige der Anhänge verschieben, kopieren, herunterladen oder löschen.

team_files.png

Kalender-Ansicht

Mit der Kalenderansicht sehen Sie Ihre Projektaufgaben in einem Kalenderformat.

Verwenden Sie die Kalenderansicht, um Ihre Arbeitselemente schnell auf einer Zeitleiste anzuzeigen und zu verfolgen, woran und wann gearbeitet werden muss. Mit dieser Ansicht können Sie Entscheidungen darüber treffen, was im aktuellen Projekt hinzugefügt oder verschoben werden muss, den Fortschritt der laufenden Kampagnen und Aktivitäten verfolgen und zukünftige Arbeiten in großem Umfang mithilfe der jährlichen oder vierteljährlichen Übersicht planen.

Nachdem Sie ein Projekt in der Kalenderansicht geöffnet haben, sehen Sie alle Elemente dieses Projekts in einem Kalenderraster. Elemente werden durch Farbbalken 1 dargestellt, die sich über die geplanten Termine der Elemente erstrecken; dabei hängt die Farbe der Elementbalken von der Elementstatusfarbe ab.

team_calendar.png

Sie können Elemente in wöchentlicher, monatlicher, vierteljährlicher und jährlicher Zoom-Darstellung ansehen. Verwenden Sie das Zoom-Dropdown-Menü 2 in der Einstellungsleiste, um die entsprechende Option zu wählen.

Weitere Optionen ermöglichen es, Wochenenden, Wochennummern und Unterpunkte 3ein- und auszublenden.

In der Kalenderansicht können Sie Elemente erstellen, die für bestimmte Termine geplant sind.

Ferner können vorhandene Elemente zeitlich neu geplant werden.

Über die Kalenderansicht können Sie Ihren Team-Plan über öffentliche Links mit externen Stakeholdern teilen 4. Es kann ein Link zur Ansicht erstellt werden, der dann mit Personen außerhalb von Wrike geteilt werden kann. Jeder, der den Link hat, hat eine aktuelle Ansicht aller Arbeitselemente, die in der Ansicht angezeigt wurden, als Sie den Link erstellt haben.

Dashboards

Alle Nutzer im Account können Dashboards verwenden.

Standardmäßig hat jeder Space ein Dashboard. Alle Mitglieder dieses Space können in diesem Dashboard Widgets hinzufügen oder löschen. Jedes Widget zeigt Arbeitselemente, die bestimmte Kriterien erfüllen. Sie können die vorgefertigten Widgets von Wrike verwenden oder benutzerdefinierte Widgets erstellen, um Elemente zu sehen, die den von Ihnen angewendeten Filtern entsprechen.

Wichtig

Nur Elemente aus den gewählten Speicherbereichen werden in Widgets angezeigt.

So fügen Sie ein Widget zu einem Dashboard hinzu:

  1. Klicken Sie im gewählten Space auf Dashboards 1 auf der Seitenleiste.

  2. Klicken Sie +Widget. 2

  3. Wählen Sie ein Widget, das Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie auf Widget hinzufügen. 3

  4. Wenn Sie vorhaben, ein benutzerdefiniertes Widget zu erstellen, können Sie den Ort wählen, an dem die Daten angezeigt werden sollen, dem Widget benutzerdefinierte Felder hinzufügen, eine Reihe von Filtern für Elemente auswählen und die Sortierung festlegen. Sie können auch bestimmen, dass Sie über Projekte berichten wollen. In diesem Fall zeigt das benutzerdefinierte Widget alle Projekte an, die die Kriterien innerhalb des gewählten Space erfüllen.

team_dashboards_1.png

Hinweis

Bei aufgabenbasierten Widgets können Sie wählen, ob Sie über mehrere Stellen (Projekte) berichten wollen, allerdings nur von dem Space aus, in dem Sie ein Dashboard-Widget erstellen.

Sie können eines dieser verfügbaren Widgets auswählen:

  • Meine überfälligen Aufgaben: aktive Aufgaben, die überfällig und mir zugewiesen sind

  • Meine Aufgaben in dieser Woche: mir zugewiesene Aufgaben, die diese Woche fällig sind

  • Meine Aufgaben: alle aktiven Aufgaben, die mir zugewiesen sind

  • Verfolgte Aufgaben: alle Aufgaben, die ich derzeit verfolge

  • Überfällige Aufgaben, die ich erstellt habe: Aufgaben, die ich erstellt habe und die überfällig sind und anderen Personen zugewiesen wurden

  • Mein Backlog: Alle aktiven Aufgaben, die mir ohne Fälligkeitsdatum zugewiesen sind

  • Benutzerdefiniertes Aufgaben-Widget: Alle Aufgaben in diesem Space mit anpassbaren Filtern

Hinweis

Wenn Sie für jeden Nutzer ein Widget mit den Kriterien „zugewiesen“ oder „Meine Aufgaben“ erstellen, zeigt dieses Dashboard Aufgaben an, die diesen Personen zugewiesen (oder von ihnen erstellt) wurden. Wenn Sie Widgets für jedes einzelne Teammitglied erstellen möchten, können Sie dies mit dem Widget Benutzerdefinierte Aufgabe tun.

Filter und sortieren

In allen Ansichten können Sie das, was Sie sehen, anpassen, indem Sie die Standardsortierung ändern und zusätzliche Filter auf Ihr Projekt anwenden.

Elemente können nach Name, Priorität, Wichtigkeit, Fälligkeit, Startdatum usw. sortiert werden (die vollständige Liste der Sortieroptionen kann in den verschiedenen Ansichten unterschiedlich sein).

Tipp

In der Tabellenansicht lassen sich Elemente nach einem beliebigen Spaltenwert sortieren. Klicken Sie dazu einfach auf den Spaltennamen.

Filter bestimmen, welche Elemente in Ihrer Ansicht angezeigt werden. Sie können beispielsweise festlegen, dass nur solche Elemente angezeigt werden, die Ihnen oder einem bestimmten Teamkollegen zugewiesen sind. Ferner können Elemente nach benutzerdefinierten Feldern gefiltert werden.

Nach oben