Alle Artikel

Team Tarif: Eingewöhnung

Tabelle 2. Verfügbarkeit

Free

Professional

Team

Business Plus

Enterprise Standard

Enterprise Pinnacle


Wrike Team Tarif – Übersicht

Wrike ist eine Online-Lösung für Zusammenarbeit, die Teams dabei unterstützt, schneller bessere Arbeitsergebnisse zu erzielen.

Mit Wrike lässt sich die Arbeit effizienter verwalten:

  • Konzentration auf die wichtigste Arbeit.

  • Führen Sie mit einer einzigen Drehscheibe Ihre Arbeit durch, einschließlich Projekte, Kampagnen, Sprints, Aufgaben, Dateien und Diskussionen.

  • Weniger Zeit mit E-Mails und Meetings verbringen.

Der Wrike Team Tarif ist eine perfekte Lösung für kleinere Teams mit 3 bis 25 Mitgliedern.

Tipp

Hier erfahren Sie mehr über die verfügbaren Funktionen und können eine kostenlose Testversion des Wrike-Team Tarif starten.

Navigieren im Wrike Workspace

Sobald Sie Ihren Account erstellt haben, sehen Sie gleich Ihr erstes Projekt in Ihrem ersten Space . Je nachdem, was Sie beim Einrichten des Accounts ausgewählt haben, wird es in einer der folgenden Ansichten geöffnet: Board, Tabelle, Analytik, Gantt-Diagramm, oder Kalendar. Mehr über Ansichten erfahren Sie hier.

Hinweis

Je nachdem, was Sie bei der Registrierung gewählt haben, sehen Sie möglicherweise eine andere Bezeichnung: Kampagne 1, Sprint oder Projekt. In diesem Leitfaden bezeichnen wir sie alle als Projekte, da sie alle demselben Zweck dienen.

Oberhalb des Projekts sehen Sie in der rechten Ecke ein Panel mit Ihrem Avatar (oder Ihren Initialen) 2. Wenn Sie darauf klicken, gelangen Sie zu den Einstellungen 3, wo Sie Ihre persönlichen Daten, Account-Informationen und Ihren Arbeitsplan anpassen können.

team_settle_1.png

Links von Ihrem Projekt sehen Sie die Navigationsleiste; dort können Sie:

  • Neue Spaces, Projekte, Kampagnen usw. erstellen;

  • Zwischen den Spaces, denen Sie zugehören und den von Ihnen erstellten Elementen navigieren;

  • Auf Mit mir geteilt zugreifen;

  • Auf die Reiter Inbox und auf Mit zugewiesen zugreifen;

  • Space-Einstellungen öffnen (wenn Sie ein Space-Administrator sind);

  • Neue Nutzer einladen (für alle Nutzer, außer für Gastnutzer);

  • Dashboards erstellen.

Die Seitenleiste kann durch Klicken auf das Symbol aus- oder eingeblendet werden. Wenn die Seitenleiste ausgeblendet ist, können Sie die kleinere Overlay-Version zurückbringen, indem Sie den Mauszeiger links neben Ihren Workspace bewegen. Um die Seitenleiste zurückzubringen, klicken Sie auf das Hamburger-Symbol in der linken oberen Ecke des Workspace.

team_settle_sidebar.gif

Über Mit mir geteilt 4 haben Sie Zugriff auf alle Projekte, die mit Ihnen in Ihrem Wrike-Account geteilt wurden.

team_settle_2.png

Die Inbox 5 hilft Ihnen, wichtige Aktualisierungen in Wrike im Auge zu behalten. Die rote Zahl neben der Schaltfläche Inbox in der Seitenleiste zeigt an, wie viele ungelesene Benachrichtigungen Sie haben. Sobald etwas Wichtiges passiert (Ihnen wird eine Aufgabe zugewiesen, ein Kollege benötigt Ihre Hilfe bei Kommentaren zu einer Aufgabe, Sie werden zu einem neuen Space eingeladen, etwas wird mit Ihnen geteilt usw.), erhalten Sie eine Benachrichtigung über Ihre Inbox.

Ferner können Sie über die Registerkarte Gesendet 6 in der Inbox an einem einzigen Ort auf alle von Ihnen abgegebenen Kommentare zugreifen. Wenn Sie Ihre Inbox sauber halten möchten, können Sie jederzeit einige der Benachrichtigungen archivieren. Sie lassen sich jederzeit über die Registerkarte Archiv 7 wieder aufrufen. Ferner können Sie Benachrichtigungen in den Schlummer-Modus versetzen und sich später daran erinnern lassen 8.

team_settle_3.png

Tipp

Filtern Sie Ihre Inbox-Benachrichtigungen mithilfe des vordefinierten Filter-Satzes: Sie können wählen, ob Sie alle Aktualisierungen anzeigen wollen oder nur ungelesene. 9

Der Reiter Mir zugewiesen 10 zeigt alle Elemente, die Ihnen zugewiesen sind. Sie können diesem Widget weitere Spalten hinzufügen und Elemente nach einem der Feldwerte sortieren oder Elemente nach Standard-Sortieroptionen sortieren: Priorität, Name, Status und Fälligkeitsdatum.

team_settle_4.png

Was man in Wrike sieht

Verschiedene Nutzer können im selben Wrike Account zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Dinge ansehen und darauf zugreifen. Dazu kann es verschiedene Gründe geben.

Lizenz-Typ

Jedem Wrike-Nutzer wird ein eigener Lizenztyp, Admin, Normaler Nutzer oder Gastnutzer zugewiesen. Lizenztypen beeinflussen, welche Aktionen Nutzer in ihrem Account machen können und worauf sie zugreifen können.

Wenn Account-Inhaber Nutzer in den Account einladen – oder auch später in den Einstellungen – können sie den Lizenztyp für den jeweiligen Nutzer auswählen.

Normale Nutzer haben die meisten Rechte im Account, während Gastnutzer sehr eingeschränkte Möglichkeiten haben (sie können nur auf Elemente zugreifen, die mit ihnen geteilt werden, den Status von Elementen ändern, Kommentare hinterlassen und Dateien anhängen).

Wichtig

Sie können bis zu 20 Gastnutzer zu Ihrem Account hinzufügen. Gastnutzer sind „free“ Lizenzen. Sie zählen nicht zu der Gesamtzahl der Lizenzen, die Sie für Ihren Account erwerben.

Teilen

Wenn Elemente (Spaces, Projekte oder Aufgaben) in Wrike erstellt wurden, müssen diese Elemente mit Ihnen geteilt werden, damit sie in Ihrem Workspace erscheinen. Sie können also nur auf etwas zugreifen, das mit Ihnen geteilt wurde. Sobald etwas mit Ihnen geteilt wird, erscheint es in Ihrem Workspace, und Sie können es dann suchen und ansehen.

Ansichten und Filter

Wrike hat eine Reihe von Ansichten, die die Art und Weise beeinflussen, wie Sie Elemente sehen. Sie sind anpassbar und können von Ihnen nach Bedarf konfiguriert werden. Ferner können Sie durch den Einsatz verschiedener Filter beeinflussen, welche Elemente Sie sehen werden.

Nach oben