Alle Artikel

Proofing

Wrike Proof steht in Wrike for Marketers und Wrike for Marketers Enterprise Accounts zur Verfügung. Professional-, Business- und Enterprise-Accounts können Wrike Proof als Zusatzfunktion erwerben. Account-Inhaber können im Bereich Account Management eine 14-tägige Testphase mit der Wrike Proof Zusatzfunktion starten.
Nach der Aktivierung können alle Nutzer (auch Gastnutzer) die Proofing-Funktion verwenden.

⏱ 4 Minuten Lesezeit

Überblick

Mit Proofing können Sie Bildern, Videos, pdf- und Microsoft Office Dateien, die mit Aufgaben, Ordnern und Projekten verbunden sind, direkt Kommentare hinzufügen. Jedesmal, wenn Sie einen Kommentar hinzufügen, wird dem Bild oder Dokument ein Marker hinzugefügt. Wenn Sie auf den Marker klicken, sehen sie den entsprechenden Kommentar. Alle Kommentare sind auch in einer Liste auf der rechten Seite des Bildschirms sichtbar.

Weitere Informationen zu Freigaben finden Sie auf unserer Wrike Proof: Hilfe-Center Seite zu Freigaben.

Kompatible Dateitypen

Bild + Doc Proofing lässt sich mit den folgenden Dateitypen verwenden:

  • .bmp
  • .gif
  • .jpeg
  • .pdf
  • .png
  • .csv
  • .odp
  • .psd
  • .svg
  • .tif, .tiff
  • .odp
  • .heic
  • Office-Dateien (.doc, .docx, .ppt, .pptx, .xls, .xlsx, .xlsm, .rtf)

Proofing funktioniert nur mit Dateien, die vom einem lokalen Speicher hochgeladen wurden, nicht mit Dateien, die von einer Cloud Speicher-Plattform (wie Dropbox und Box) hochgeladen wurden. 

Video Proofing lässt sich mit den folgenden Dateitypen verwenden:

  • mp4
  • mov*
  • avi
  • 3gp
  • flv
  • öffentliche oder nicht aufgeführte YouTube Videos**

Proofing funktioniert nur mit Dateien, die vom einem lokalen Speicher hochgeladen wurden, nicht mit Dateien, die von einer Cloud Speicher-Plattform (wie Dropbox und Box) hochgeladen wurden. 

*.mov Dateien mit einem ProRes Codec werden nicht unterstützt.

** einige Videos lassen sich nicht außerhalb von YouTube abspielen. Um ein solches Video anzusehen: In Proofing öffnen, Rechtsklick auf das Video und wählen, was Sie machen wollen: entweder in einer neuen Registerleiste öffnen oder den Video-Link kopieren.

Proofing in Wrike

Proofing navigieren

  • Wenn Sie eine Datei öffnen, sehen Sie Marker, die auf Proofing-Kommentare hinweisen. Klicken Sie auf einen Marker, um den entsprechenden Kommentar in einem Pop-up Fenster zu sehen.
  • Um das Kommentar-Fenster zu öffnen: Klicken Sie auf „Kommentare“ in der oberen rechten Ecke. Um zwischen den Versionen zu schalten: Klicken Sie auf „Versionen“ in der oberen rechten Ecke, und wählen Sie eine Version in dem Fenster links.
  • Um eine Aufgabe, einen Ordner oder ein Projekt zu öffnen, wo sich eine angehängte Datei befindet: Klicken Sie auf den Namen im Titel der Datei in der oberen linken Ecke.
  • Für .pdf und Office-Dateien: Oben im Fenster erscheint eine Seitenanzahl, klicken Sie darauf, und geben Sie eine Seitennummer ein, um dort hin zu springen.
  • Sie können ein Bild oder die aktuelle Seite des Dokuments drehen, das in Proofing geöffnet ist. Klicken Sie dazu auf das Symbol Drehen im unteren Panel. Mit jedem Klick auf dieses Schaltfeld wird das Bild/die Seite im Uhrzeigersinn um 90 Grad gedreht. Beachten Sie jedoch, dass diese Änderung noch nicht gespeichert ist, wenn Sie Proofing verlassen oder wenn Sie sich einem anderen Bild oder ein anderes Dokument zuwenden.
  • Wenn Sie eine neue Dateiversion hinzufügen, werden Mitarbeiter, die an dieser Datei in Wrike Proof arbeiten, eine Benachrichtigung erhalten, dass eine neue Dateiversion hinzugefügt wurde. Sie können dann die neue Version sofort öffnen oder weiter an der gegenwärtigen Version arbeiten.

Wrike Tipp! Für Proofing stehen zwei Farbthemen zur Auswahl: dunkel und hell. Um das Motiv zu wechseln, öffnen Sie irgend eine Datei, klicken Sie auf das Drei-Punkte-Menü in der oberen rechten Ecke des Workspace und wählen Sie „Zu Dark/Light Motiv“ umschalten.

Kommentar hinzufügen

  1. Öffnen Sie eine Aufgabe.
  2. Klicken Sie auf die Datei, die Sie kommentieren möchten (aus dem Anhangs-Bereich).
  3. Wählen Sie einen der Proofing-Marker unter dem Bild oder Dokument (Sie können den Kommentar, Pfeil, Kasten oder das Stiftsymbol wählen). Wenn Sie PDF- oder Office-Dateien kommentieren, wird auch eine Textmarker-Option angezeigt.
  4. Wählen Sie eine Proofing-Farbe. Diese Farbe wird für Proofing-Markierungen auf dem Bild/Dokument verwendet und stimmt mit der Kommentar-Farbe überein.
  5. Klicken Sie auf das Bild/Dokument (an der Stelle, wo der Marker erscheinen soll).
  6. Geben Sie Ihren Kommentar ein.
  7. Klicken Sie auf „Senden“ oder drücken Sie die Eingabe-Taste.

Der Marker bleibt auf dem Bild/Dokument. Klickt jemand auf diesen Marker, erscheint Ihr Kommentar in dem Pop-up-Fenster. Ihr Kommentar ist auch im rechten Kommentar-Fenster sichtbar und auch im Aktivitätsstream der Aufgabe.
In der Aufgabenansicht, Dateiansicht und im Datei-Dashboard-Widget zeigt ein blauer Zähler über dem Anhang-Bild die Anzahl der ungeklärten Kommentare zu dem Anhang.

Wrike Tipp! Um Marker ein- oder auszublenden, klicken Sie auf ein Augen-Symbol unterhalb des Bildes/Dokuments,

Einen Kommentar lesen und darauf antworten

  1. Öffnen Sie eine Aufgabe.
  2. Klicken Sie auf die Datei, die Sie kommentieren möchten (aus dem Anhangs-Bereich).
  3. Um auf einen Kommentar zu antworten:
    • Im Pop-up Fenster: Klicken Sie auf einen Marker und geben Sie Ihre Antwort ein.
    • Im Kommentar-Fenster: Klicken Sie auf „Kommentare“ in der oberen rechten Ecke, klicken Sie auf einen Kommentar und geben Sie Ihre Antwort ein.
  4. Klicken Sie auf „Senden“ oder drücken Sie Eingabe auf Ihrer Tastatur.

Man kann auch die Maus über einen Proofing-Kommentar im Aktivitätsstream der Aufgabe bewegen und auf „Antworten“ klicken, um die Proofing-Ansicht zu öffnen und auf den Kommentar zu antworten.

Beachten Sie, dass wenn Sie in Proofing arbeiten, Kommentare automatisch aktualisiert werden. Wenn andere Nutzer Kommentare und Antworten hinzufügen, löschen oder ihre Meinung ändern und den Kommentar bearbeiten, dann sehen Sie diese Änderungen sofort.

Einen Kommentar aufklären

  1. Öffnen Sie eine Aufgabe.
  2. Klicken Sie auf die Datei mit dem Kommentar, den Sie aufklären wollen (im Bereich Anhänge).
  3. Um einen Kommentar aufzuklären:
    • Vom Pop-up Fenster aus: Klicken Sie auf einen Marker, bewegen Sie die Maus über einen erscheinenden Kommentar, und klicken Sie auf „Aufklären“.
    • Vom Kommentar-Fenster aus: Bewegen Sie die Maus über einen Kommentar im Kommentar-Fenster, und klicken Sie auf „Aufklären“.

Der Kommentar wird im Kommentar-Fenster ausgegraut und der Marker wechselt auf dem Bild von einer Farbe zu grau.

Wrike Tipp! Falls Sie Ihre Meinung ändern, bewegen Sie die Maus über einen abgeschlossenen Kommentar und klicken Sie auf „Erneut öffnen“.

Einen Kommentar bearbeiten

Nutzer können ihre Kommentare nach dem Posten noch 6 Minuten lang bearbeiten.
  1. Öffnen Sie eine Aufgabe.
  2. Klicken Sie auf die Datei mit dem Kommentar, den Sie bearbeiten wollen (im Bereich Anhänge).
  3. Um einen Kommentar zu bearbeiten:
    • Vom Pop-up Fenster aus: Klicken Sie auf den zum Kommentar zugehörigen Marker, und bewegen Sie die Maus über das Pop-up Fenster.
    • Vom Kommentar-Fenster aus: Bewegen Sie die Maus über einen Kommentar im Kommentar-Fenster.
  4. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Kommentars auf das dann erscheinende Menüfeld.
  5. Klicken Sie auf „Bearbeiten“.
  6. Nehmen Sie die Änderungen vor.
  7. Klicken Sie auf „Speichern“, oder drücken Sie Enter, um Ihren bearbeiteten Kommentar zu posten.

Einen Kommentar löschen

Sie können die von Ihnen eingegebenen Kommentare löschen. Beachten Sie folgendes: wenn Sie einen Kommentar löschen, dann löschen Sie auch alle zugehörigen Antworten.

  1. Öffnen Sie eine Aufgabe.
  2. Klicken Sie auf die Datei mit dem Kommentar, den Sie löschen wollen (im Bereich Anhänge).
  3. Um einen Kommentar zu löschen:
    • Vom Pop-up Fenster aus: Klicken Sie auf den zum Kommentar zugehörigen Marker, und bewegen Sie die Maus über das Pop-up Fenster.
    • Vom Kommentar-Fenster aus: Bewegen Sie die Maus über einen Kommentar im Kommentar-Fenster.
  4. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Kommentars auf das dann erscheinende Menüfeld.
  5. Wählen Sie „Löschen“.

Wrike Proof Kommentar-Export

Sie können Proofing-Dateien zusammen mit Kommentaren als PDF exportieren.

Um eine PDF-Datei zu exportieren:

  1. Öffnen Sie eine Aufgabe.
  2. Klicken Sie auf die Datei, die Sie herunterladen möchten (aus dem Anhangs-Bereich).
  3. Klicken Sie in der rechten oberen Ecke auf das Drei-Punkte Menü.
  4. Wählen Sie „Mit Kommentaren exportieren“.

Der Download der PDF-Datei beginnt sofort.

Denken Sie daran, dass in dem exportierten PDF-Dokument, die Linien-, Pfeil- und Kästchenmarkierungen alle in PDF-Kommentare (Haftnotizen) in der ursprünglichen Markierungsposition umgewandelt werden. Proofing-Kommentare aus MediaValet-Anhängen und passwortgeschützte PDFs können nicht exportiert werden.

Video-Proofing

Mit Video-Proofing können Sie Kommentare an bestimmten Zeitpunkten und Stellen in einem Video hinzufügen.

Video-Proofing funktioniert wie Bild/Dokument-Proofing:  

  1. Ein Video anhängen.
  • Klicken Sie auf „Dateien anhängen“ über dem Beschreibungsfeld und laden Sie ein Video von Ihrem Computer oder von YouTube hoch. Für Videos von YouTube, benötigen Sie nur eine Video-URL.
  • Klicken Sie auf den Anhang und spielen Sie das Video ab.
  • Klicken Sie auf eine beliebige Stelle auf dem Video, um einen Kommentar hinzuzufügen.
  • Um bestimmte Punkte des Videos zu kommentieren

    • Das Video Bild für Bild vorspulen: Benutzen Sie die Pfeiltasten unter dem Video, um das Video ein einzelnes Bild vorwärts oder rückwärts zu spulen.
    • Zu einem bestimmten Punkt springen: Klicken Sie in das aktuelle Zeit-Feld, geben Sie die Zeit ein, zu der Sie springen möchten, und drücken Sie die Eingabetaste.

    Tastaturbefehle

    • Mit den Pfeiltasten „Vor“ und „Zurück“ auf der Tastatur, können Sie das Video jeweils 5 Sekunden vor- oder zurückspulen. Mit Umschalttaste + Pfeil wird das Video 10 Sekunden vorgespult.

    Vergleichs-Modus

    Mit dem Vergleichs-Modus können Sie Dateien oder Dateiversionen vergleichen. Wenn Sie den Vergleichs-Modus aufrufen, werden standardmäßig Dateien nebeneinander in einem Fenster dargestellt.

    Vom Vergleichs-Modus aus können Sie:

    • An einem einzigen Ort alle Änderungen sehen, die sowohl an Dateien als auch an Dateiversionen durchgeführt wurden
    • Mit zwei Dateien im Freigabeprozess gleichzeitig arbeiten
    • Kommentare zu beiden Dateien abgeben
    • Dateien freigeben oder zusätzliche Änderungen anfordern
    • Zwischen Dateien und Versionen hin und her schalten

    Um Dateien im Vergleichs-Modus zu öffnen:

    1. Öffnen Sie eine Datei aus den Aufgabe-/Projekt-/Ordner-Anhängen.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Vergleichen“ in der rechten oberen Ecke des Workspace.
    3. Wählen Sie die Datei (oder Version derselben Datei), mit der Sie sie vergleichen wollen.

    Sie können auch mehrere Dateien aus dem Anhänge-Bereich wählen und dann das Symbol „Dateien vergleichen“ anklicken, das in dem darüberliegenden Panel erscheint.

    Um Dateien aus verschiedenen Stellen (verschiedene Aufgaben, Ordner oder Projekte) in einem Projekt, Ordner oder Space zu vergleichen:

    1. Klicken Sie auf den Namen des Ordners, Projekts oder Spaces in der linken Navigationsleiste.
    2. Öffnen Sie sie in der Dateiansicht.
    3. Wählen Sie die zu vergleichende(n) Datei(n) aus.
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Dateien vergleichen“ in der rechten oberen Ecke des Workspace.

    Beide Dateien (oder Versionen derselben Datei) werden im Vergleichs-Modus geöffnet.

    Hinweis: Wenn Sie eine Datei im Vergleichs-Modus öffnen und diese Datei befindet sich gerade im Freigabe-Prozess, dann können Sie sie nur mit anderen Dateien vergleichen, die sich im selben Freigabe-Prozess befinden.

    Overlay-Vergleich

    Im Vergleichs-Modus können Sie wählen, ob Sie sich im Overlay-Modus verschiedene Dateien (oder Versionen von Dateien) ansehen möchten. Auf diese Weise werden Dateien überlagert dargestellt. Um in den Overlay-Modus zu wechseln:

    1. Öffnen Sie Dateien im Vergleichs-Modus.
    2. Klicken Sie im Panel über der Datei, in der Vorschau, auf das Symbol „Overlay“.
    3. Wenn Sie zum Nebeneinander-Vergleich zurückkehren möchten, klicken Sie auf das Symbol „Nebeneinander“ im selben Fenster.

    Im Overlay-Vergleichsmodus können Sie die Split-Leiste innerhalb des Proofing-Fensters ziehen, um zwischen den Dateien zu wechseln. Alternativ können Sie auch eine Datei innerhalb des Fensters ziehen, um die vollständige Vorschau zu sehen.

    Beachten Sie, dass sich nicht alle Dateien im Overlay-Vergleichsmodus öffnen lassen. Zu den Dateien, die hierbei unterstützt werden, gehören alle Bilder und die Formate .psd, .tiff, .svg, .heic.

    0 Kommentare

    Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Nach oben