Alle Artikel

Einen benutzerdefinierten Arbeitsablauf erstellen

Tabelle 43. Verfügbarkeit - Legacy Tarife


Überblick

Admins von Business und Enterprise Accounts können benutzerdefinierte Arbeitsabläufe erstellen. In Enterprise-Accounts ist dies eine gesteuerte Administratorberechtigung, sodass einige Admins diese Berechtigung möglicherweise nicht haben. Mit Ausnahme von Gastnutzern können alle Nutzer dieser Account benutzerdefinierte Arbeitsabläufe anwenden.

Erstellen Sie einen neuen Arbeitsablauf, der auf die Bedürfnisse eines Teams zugeschnitten ist. Fügen sie diesem Arbeitsablauf die Status hinzu, die Ihre Aufgaben typischerweise durchlaufen.

Einen benutzerdefinierten Arbeitsablauf erstellen

Creating_a_Custom_Workflow_-_Create_a_custom_workflow.png
  1. Klicken Sie auf Ihr Profilbild in der rechten oberen Ecke Ihres Workspace 1.

  2. Wählen Sie in dem dann eingeblendeten Dropdown Einstellungen.

  3. Klicken Sie auf Arbeitsablauf im linken Panel. Sie sehen eine Liste aller Arbeitsabläufe in dem Account 2.

  4. Klicken Sie auf + Neuen Arbeitsablauf.

  5. Geben Sie den neuen Namen Ihres Arbeitsablaufes ein 3. Standardmäßig hat er einen Status in den Arbeitsablauf-Kategorien Aktiv und Erledigt. Diese Standard-Status können zwar bearbeitet aber nicht gelöscht werden.

  6. Fügen Sie Ihrem Arbeitsablauf Status hinzu, indem Sie auf + Status hinzufügen 4 am unteren Rand einer beliebigen Arbeitsablauf-Gruppe klicken, den Titel 5 eingeben und eine Farbe für diesen Status 6 auswählen.

  7. Sie können einen Status umbenennen, löschen 7 oder seine Farbe ändern, indem Sie auf den Status klicken.

  8. Status können per Drag-and-drop innerhalb einer Status-Gruppe so geordnet werden, wie es für Ihr Team am sinnvollsten ist. Die Reihenfolge, die Sie wählen, ist auch die Reihenfolge, in der die Status im Status-Dropdown-Menü der Aufgabe erscheinen.

  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern in der oberen rechten Ecke 8.

Wenn Sie einen neuen Arbeitsablauf erstellen, ist dieser sofort für alle Teammitglieder sichtbar und nutzbar.

Nach oben